Prothetik

Prothetik

 

Massarbeit für Ihren Mund

 

L

ücken im Gebiss sollen nach Möglichkeit geschlossen werden, um wieder eine vollständige Kaufunktion herzustellen. Sofern sich die Lücke im sichtbaren Bereich befindet, ist der Lückenschluss auch aus ästhetischer Sicht zu empfehlen. Zahnersatz sollte dabei stets die Anforderung erfüllen, kosmetisch und ästhetisch unauffällig, funktionell und technisch optimal, aber auch verträglich zu sein. Seine Anfertigung sollte auf lange Zeit hinaus mit sicherer Prognose erfolgen. Bei den vielfältigen Möglichkeiten eines individuellen Zahnersatzes sollten neben individuellem Befund stets auch weitere wichtige Faktoren geklärt werden, so z. B. Material, Verträglichkeit, ästhetische Anforderungen oder persönliche Vorlieben.

Zahnlücken lassen sich durch verschiedene Methoden schließen: durch Implantate , durch einen festsitzenden oder einen herausnehmbaren Zahnersatz. In einem ausführlichen Beratungsgespräch erläutern wir Ihnen die Vor- und Nachteile der möglichen Alternativen und besprechen gemeinsam mit Ihnen die optimale Versorgung.

Optimale Natürlichkeit durch vollkeramischen Zahnersatz

Mit Zahnersatz aus Vollkeramik ist heute eine nahezu unsichtbare Versorgung möglich. Kronen und Brücken wirken völlig natürlich, so dass kein Unterschied zu den echten Zähnen erkennbar wird. Dunkle Ränder im Zahnfleischbereich, die durch die Verwendung von Metall zwangsläufig über kurz oder lang entstehen, gehören der Vergangenheit an. Ein weiterer Vorteil der modernen Hochleistungskeramiken ist ihre enorme Bruchfestigkeit. Sogar größere Brücken im Seitenzahnbereich sowie Implantataufbauten können aus diesem Werkstoff gefertigt werden. Die Temperaturleitfähigkeit der Keramik ist ähnlich gering wie die des Zahnschmelzes. Daher werden die behandelten Zähne nicht kälte- oder hitzeempfindlicher und auch der Geschmackssinn bleibt unbeeinträchtigt. Vollkeramik ist allerdings nicht nur aus funktioneller und ästhetischer Sicht erste Wahl bei Zahnersatz, sondern auch hinsichtlich ihrer Körperverträglichkeit. Keramik kann weder Allergien noch elektrochemische Reaktionen auslösen. Damit ist das Material auch für Allergiker und elektrosensible Patienten eine hervorragende Alternative zu metallischen Versorgungen.